Sicherheits-,  Umgangs- und Grundregeln

1. Der Kunde verpflichtet sich sorgfältig und pfleglich mit den Tieren und dem ihm anvertrauen Material umzugehen. Der Kunde trägt Sorge für sich und sein eigenes Wohlergehen. Offensichtlich unter Drogen stehende oder betrunkene Kunden werden ohne Erstattung von Kosten des Platzes verwiesen und haben sich den Tieren fern zu halten.

 

2. Bei Minderjährigen sind die Eltern verpflichtet an der Veranstaltung teilzunehmen.

 

3. Zuschauer oder sogenannte "stille Teilnehmer" dürfen nur nach vorheriger Absprache mit Sabrina Alexander zur Veranstaltung mitgebracht werden.

 

4. Es finden nur geführte Touren statt.

 

5. Die Esel werden nicht geritten/ bepackt. Der Kunde kann einen Rucksack nutzen, um seine Dinge zu transportieren.

 

6. Bei starkem Regen, Sturm, Hagel, Gewitter und Glätte finden keine Veranstaltungen statt.

 

7. Hunde dürfen nicht mitgebracht werden.                            

 

Folgenden Sicherheitsregeln sind zu beachten und einzuhalten:

– Kunden betreten nie alleine oder unaufgefordert Stall oder Gehege
– Es wird nichts aus der Hand gefüttert (auch keine „Leckerli“)
– Geschlossene Schuhe und geeignete Kleidung  sind beim Umgang mit Eseln zwingend zu tragen. Verzichten Sie auf herumhängende Bänder, Accessoires etc. 
– Beim Führen des Tieres darf der Führstrick niemals um die Hand gewickelt bzw. in Schlingen um die Hand, den Arm oder den Hals gelegt werden
– Den Anweisungen der für die Veranstaltung verantwortlichen Personen ist immer Folge zu leisten (auch wenn dies im Zweifelsfall den Ausschluss von der Veranstaltung bedeutet)